Nutzungsausfall – Für was Sie wer entschädigt!

Nutzungsausfall – Für was Sie wer entschädigt!

Veröffentlicht am

Autos machen mobil. Ist das Auto unfallbedingt in der Werkstatt, fehlt manchem Deutschen sein liebstes Kind. Der Geschädigte hat dann die Wahl: Er kann sich einen Mietwagen mieten oder auf einen solchen verzichten und stattdessen Nutzungsausfall geltend machen.

Nutzungsausfall ist als Schadenposition anerkannt, da die Nutzungsmöglichkeit eines Fahrzeuges ein geldwerter Vermögensbestandteil ist. Nutzungsausfall ist insoweit vorzuziehen, als dieser relativ risikolos als Schadensposition ausgeglichen wird. Will der Geschädigte hingegen einen Mietwagen in Anspruch nehmen, muss er Preisvergleiche anstellen, mit einem Abzug für Eigenersparnis rechnen, bei der verzögerten Schadenregulierung mit den Mietwagenkosten oft in Vorlage treten, darauf achten, dass die Mietwagenkosten nicht unverhältnismäßig höher sind als die Reparaturkosten und er mit dem Mietwagen nicht unbedingt unverhältnismäßig weite (Urlaubsreise) oder kurze Fahrten (Alternative Taxi) zurücklegen sollte. Naturgemäß ist es oft schwierig, den Nutzungsausfall angemessen zu beziffern. Will der Geschädigte sich gegen die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners durchsetzen, ist er regelmäßig auf anwaltliche Beratung und Vertretung angewiesen. Nur so kann er Waffengleichheit mit den meist übermächtigen Versicherern herstellen, kann seine Ansprüche effektiv realisieren und braucht nicht zu glauben, was der Versicherer behauptet.

Verfügbarkeit, Nutzungswille und Nutzungsmöglichkeit

Die Nutzungsausfallentschädigung (Gebrauchsvorteil) wird nach den Tabellen der „Schwacke-Liste Nutzungsausfallentschädigung von Sanden/Danner/Küppersbusch“ ermittelt.  Die Tabellen beinhalten für jeden PKW-Typ Informationen zu Nutzungsausfallentschädigungen, Vorhaltekosten und allen abrechnungsrelevanten Daten. Der Geschädigte braucht nicht nachzuweisen, ob und in welchem Umfang und zu welchem Zweck er sein beschädigtes Fahrzeug genutzt hätte. Es genügt, dass sein Fahrzeug ohne den Verkehrsunfall einsatzbereit verfügbar gewesen wäre. Dabei obliegt dem Geschädigten eine Schadenminderungspflicht. Er muss für eine schnelle Reparatur sorgen und unter Umständen auch eine Notreparatur in Anspruch nehmen. Nutzungsausfall erhält er nur, wenn der Reparaturnachweis erbracht wird. Voraussetzung  für den Nutzungsausfall ist ferner, dass der Geschädigte einen Nutzungswillen und die Nutzungsmöglichkeit hatte. War er bettlägerig erkrankt oder trat er nach dem Unfall eine Urlaubsreise an, fehlte ihm diese Nutzungsmöglichkeit. Nutzungsausfall erhält er aber dennoch, wenn er nachweist, dass sein Fahrzeug von einem Dritten regelmäßig mitbenutzt wird. Problematisch ist der Fall, wenn der Geschädigte das Fahrzeug selbst repariert. Meist erwarten die Gerichte, dass der Geschädigte darlegt, in welchem Zeitraum und durch wen das Fahrzeug repariert wurde und dass er während der Reparatur die Absicht hatte, das Fahrzeug zu nutzen. Handelt es bei dem Unfallfahrzeug um ein älteres Modell, wird nicht die volle Nutzungspauschale erstattet, die sich an neuwertigen Fahrzeugen orientiert. Der Nutzungsausfall ergibt sich als Mittelwert zwischen den Vorhaltekosten und der vollen Pauschale.

Zeitfaktor bei Nutzungsausfall mit Totalschaden

Regelmäßig sollte die Dauer des Nutzungsausfalls zwei bis drei Wochen nicht überschreiten. Bei einem Totalschaden gesteht die Rechtsprechung dem Geschädigten über die reine Wiederbeschaffungsdauer hinaus eine zusätzliche Überlegungsfrist zu.  Danach darf der Geschädigte das Ergebnis des Sachverständigengutachtens abwarten und sich ein bis drei Tage Zeit lassen, ob er sein Fahrzeug reparieren lässt oder sich ein neues Fahrzeug beschafft. Der Anspruch auf Nutzungsausfall berechnet sich demnach aus der Zusammenrechnung von der Dauer der Schadensaufnahme bzw. dem Eingang des Sachverständigengutachtens, einer angemessenen Überlegungsfrist von ein bis drei Tagen und der vom Sachverständigen angesetzten Wiederbeschaffungsdauer (OLG Celle 5 U 159/13).

 

Nutzungsausfall beantragen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zur Jurato Website