Pfändung von Arbeitseinkommen – Pfändungsschutz (Teil 3)

Pfändbares ArbeitseinkommenPraxisrelevant ist neben den Voraussetzungen der Pfändung und der Rechtsstellung des Drittschuldners auch der Pfändungsschutz des Schuldners, der als Arbeitnehmer seinen Lebensunterhalt in der Regel über Einkünfte aus einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis bestreitet. Eine unbeschränkte Pfändung würde die Existenz des Arbeitnehmers bedrohen und wäre damit nicht mit der im Grundgesetz verankerten Menschenwürde vereinbar. Ebenso können die Bezüge aus staatlichen Sozialsicherungssystemen nicht vorrangig dazu dienen, den Gläubiger zu befriedigen. weiterlesen →

Pfändung von Arbeitseinkommen – Der Drittschuldner (Teil 2)

DrittschuldnerIm ersten Teil unserer Serie „Pfändung des Arbeitseinkommens“ haben wir erörtert, welche Schritte zur wirksamen Entgeltpfändung nötig sind. Heute wollen wir uns mit dem an der Pfändung beteiligten Arbeitgeber – als sogenannten Drittschuldner – beschäftigen. Welche Pflichten trägt er? Und hat er eine Möglichkeit, die ihm im Rahmen der Pfändung entstandenen Kosten rückerstattet zu bekommen? weiterlesen →

Pfändung von Arbeitseinkommen – Voraussetzungen einer Entgeltpfändung (Teil 1)

Pfändung Checkliste„Wer Kredite nicht tilgen kann, wird selbst bald getilgt“ – dieser Aphorismus von Helmut Glaßl hat auch im 21. Jahrhundert weiter an Bedeutung gewonnen. Ein Grund dafür könnte sein, dass die finanziellen Verpflichtungen von Privathaushalten stets ansteigen. So hat das Kreditvolumen an Privathaushalte im ersten Halbjahr 2015 laut Statista bereits die Marke von 1.583 Milliarden Euro erreicht. weiterlesen →

Zur Jurato Website