Befristeter Arbeitsvertrag – Was man wissen muss!

Befristeter Arbeitsvertrag - Was man wissen muss!Ein befristeter Arbeitsvertrag kann Segen und Fluch zugleich sein. Der Fall einer Angestellten, deren Arbeitsverhältnis in elf Jahren 13 mal befristet verlängert wurde, hatte in 2012 Schlagzeilen gemacht (Bundesarbeitsgericht 7 AZR 443/09). Ein befristeter Arbeitsvertrag bietet Arbeit, ohne dass der Arbeitgeber die Klammer des Kündigungsschutzes befürchten muss. Der befristete Arbeitsvertrag endet automatisch mit Ablauf der vereinbarten Frist oder mit dem Erreichen eines bestimmten Zwecks. Einer Kündigung bedarf es nicht. Nutzt der Arbeitgeber jedoch den wiederholten Abschluss eines Zeitarbeitsvertrages, um den Kündigungsschutz zielgerichtet zu umgehen, handelt er missbräuchlich. Bereits nach der früheren Rechtslage war ein befristeter Arbeitsvertrag nur dann zulässig, wenn für die Befristung ein sachlich rechtfertigender Grund bestand. Aktuell ist die Problematik eines wiederholt befristeten Arbeitsvertrages im Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) geregelt. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollten bei Vertragsabschluss wissen, welche Optionen das Gesetz erlaubt und welche es verbietet. weiterlesen →

Kündigung – Nicht die Nerven verlieren!

Kündigung - Nicht die Nerven verlieren! Von heute auf morgen lässt sich in der Regel kein Arbeitsverhältnis beenden. Im folgenden Text, wollen wir Sie über alle wichtigen Aspekte einer Kündigung informieren. Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt vier Wochen und endet zum 15. oder zum Ende des Kalendermonats. In der Probezeit verkürzt sich die Kündigungsfrist auf zwei Wochen. Die gesetzliche Kündigungsfrist verlängert sich mit der Dauer der Anstellung. Eine Ausnahme bilden Tarifverträge oder spezielle im Arbeitsvertrag vereinbarte Regelungen zur Kündigungsfrist. weiterlesen →

Kündigung – Was Sie für Rechte haben!

Haben Sie schon einmal über folgenden Fall nachgedacht: Eines unerwarteten Tages kommt ein Brief zu Ihnen nach Hause, indem kurz und knapp steht:  “Fristlose Kündigung, bitte räumen Sie die Wohnung bis zum angegeben Zeitpunkt.” So etwas könnte jedem von uns passieren. Aber kein Grund zur Sorge, so eine Kündigung ist unwirksam, denn es fehlt ein gesetztlicher Kündigungsgrund. Jeder Mieter in Deutschland genießt Kündigungsschutz. Nur in bestimmten Fällen ist eine Kündigung durch den Vermieter möglich.  weiterlesen →

Zur Jurato Website