LegalZoom - Individuelle Rechtsdokumente selbst erstellen!

LegalZoom – Individuelle Rechtsdokumente selbst erstellen!

Veröffentlicht am

Die vielen Vorgaben die heutzutage bei der Erstellung von rechtlichen Dokumenten zu beachten sind, erfordern meist die Hinzuziehung eines Rechtsexperten. Internetseiten wie die von LegalZoom wollen es jedem ermöglichen, eigene Dokumente zu erstellen, ohne dabei auf den Rat von Anwälten angewiesen zu sein.

Was ist LegalZoom?

LegalZoom ist eine amerikanische Online-Plattform auf welcher Privatpersonen und kleine Unternehmen Assistenz bei der Erstellung rechtlicher Dokumente erhalten. Zudem wird die Anmeldungen von Patenten, Firmengründungen verschiedener Gesellschaftstypen und Flatrates für Rechtsberatung angeboten. Das Unternehmen LegalZoom konnte letztes Jahr ein Umsatz von 156 Mio. US $ mit einem Profit von 12,1 Mio. US $ verbuchen. Der Benutzer meldet sich auf der Internetseite an und beantwortet die ihm vorgegebenen Fragen zur Erstellung eines Dokumentes. Diese Antworten werden dann durch LegalZoom-Mitarbeiter auf Vollständigkeit und Konsistenz geprüft. Bis hierhin sind für den Kunden noch keine Kosten entstanden. Wird der Auftrag bestätigt, wird das vervollständigte Dokument gedruckt und versendet. Zum Teil beinhaltet der Service sogar das kontaktieren der zuständigen Behörde. Die Erstellung eines Testaments kostet beispielsweise 69 US $, möchte man noch zusätzlich eine anschließende Beratung durch einen Anwalt und nachträgliche Änderungsmöglichkeiten, steigt der Preis auf 79 US $. Über LegalZoom können verschiedene persönliche Schreiben, wie z. B. Eheverträge Verträge für eine Scheidung oder auch Mietverträge erstellt werden. Unternehmen können des Weiteren Formalien, wie die Firmenanmeldung, Steuererklärungen oder Jahresabschlüssen über LegalZoom bearbeiten. Wichtig dabei ist, dass es LegalZoom an sich verboten ist, Rechtsberatung anzubieten, da das Unternehmen als solches nicht qualifiziert ist. Sie bieten lediglich allgemeine Information zu häufig auftretenden Rechtsproblemen.

Was wird an LegalZoom kritisiert?

Viele amerikanische Rechtsanwälte kritisieren, dass genau dieser Aspekt nicht genug hervorgehoben wird, manche werfen LegalZoom sogar eine Vertuschung und irreführende Werbung vor. Der Werbespruch „Put the law on your side“ (übersetzt: „holen Sie das Recht auf Ihre Seite“) lasse einen Kunden, der sich das Kleingedruckte nicht durchgelesen hat, in dem Glauben, entsprechend qualifizierte Anwälte würden sich um die Dokumente kümmern. An sich sei es auch praktisch unmöglich, das Recht auf „seine‘’ Seite zu holen, ohne dafür Rechtsberatung anzubieten. Andererseits wird die Unpersönlichkeit der Bearbeitung in Frage gestellt. Zwar bietet LegalZoom Kundenbetreuung über E-Mail, Telefon und zum Teil auch durch geprüfte Anwälte an, dieser Service kann aber im Vergleich zu einem Gespräch mit einem persönlichen Anwalt, welcher sich in die Materie eingearbeitet hat, nicht überzeugen. Auch ist nicht ganz Eindeutig, wie LegalZoom die Qualität der Anwälte dauerhaft kontrollieren kann, da das Unternehmen immer wieder die Trennung zwischen LegalZoom und den Anwälten betont.

Wohin könnte sich LegalZoom in Zukunft entwickeln?

Es bleibt abzuwarten, wie schnell sich das Rechtssystem und die darin praktizierenden Anwälte an die neusten Technologie anpassen werden.  Sollten Anwälte zukünftig ihre zum Teil noch sehr konservativen Geschäftsmethoden nicht innovativer gestalten, wird vermutlich eine Online-Plattform wie LegalZoom die technologischen Standards für Anwälte setzten können. Sie verfügen über zumindest über die technischen Ressourcen und einen beeindruckenden Mandantenstamm, laut eigenen Angaben sollen bereits 2 Mio. Menschen den Service von LegalZoom genutzt haben.

 

  Online Erstberatung ab 29,-€

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zur Jurato Website